So gestalte ich einen Safttag - Detox mit Säften

Anleitung Safttag Detox

Gönnen Sie sich und Ihrem Körper - idealerweise einmal pro Woche - einen Tag mit frischen Säften und Smoothies. Damit unterstützen Sie die Entgiftung des Körpers, fördern die Gewichtsbalance und die Energiesteigerung.

Beginnen Sie um 7 Uhr morgens mit einem Glas warmem Zitronenwasser. Dazu pressen Sie den Saft einer halben Zitrone aus und geben dies in ein Glas warmes Wasser.

Um 8 Uhr starten Sie mit einem Karottensaft mit Orange und Ingwer. Dazu pressen Sie mit dem Entsafter eine Orange, vier Karotten und ein Stück Ingwer.

Gegen 11 Uhr ist ein Grüner Smoothies an der Reihe. Dazu geben Sie 2 Handvoll Spinat, 1 gefrorene Banane, 1 Tasse Kokosmilch, 1 Avocado, 1 Stengel Petersilie und optional 1 TL Macs-Pulver, 1 TL Hanfsamen, 1 TL Chia-Samen mit Eiswürfeln in den Mixer und mixen alles gut durch.

Nachmittags gegen 14 Uhr pressen Sie sich mit dem Entsafter einen leckeren Beerentraum. Dazu geben Sie jeweils eine Tasse Granatapfel, Beeren und Melone sowie eine halbe Limette in den Entsafter.

Abends gegen 17 Uhr beschließen Sie den Verwöhntag mit einem weiteren grünen Smoothie. Dazu geben Sie ein Stück Gurke, 1 Apfel, 1 Tasse Ananas, eine Handvoll Grünkohl, Kokosmilch, Limette und Minze mit Eiswürfeln in den Mixer und mixen alles gut durch.



Zusätzlich können Sie an diesem Tag, der Sie mit vielen wertvollen Nährstoffen aus der Natur versorgt und damit die Entgiftung, Gewichtsbalance und Energiesteigerung unterstützt, Ihrem Körper noch viel Gutes tun. Trinken Sie parallel zu den Säften und Smoothies viel Wasser, grünen Tee und Kräutertee. Machen Sie ein Entgiftungsbad mit Salz (wie z.B. Epsom-Salz) Reservieren Sie sich 10 Minuten für intensive Atemübungen

 

Ein Tag mit Säften und Smoothies

Teile diesen Artikel



Information

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Weiterbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.