Sie sind hier

Nutzen Sie alle Farben der Natur

Farben Lebensmittel

Treiben Sie es bunt! Idealerweise sollten Sie täglich Obst und Gemüse in den unterschiedlichen Farben essen - gelbe Orangen, blaue Trauben, grüne Gurken, rote Tomaten, lila Beeren. Für Ihre frischen Obst- und Gemüsesäfte können Sie die unterschiedlichen Farben wunderbar kombinieren und versorgen damit Ihren Körper mit vielen Vitaminen, Mineralien, Enzymen und Pflanzenstoffen.
Die Farbe wird maßgeblich von den sekundären Pflanzenstoffen bestimmt. Das sind Stoffe, welche die Pflanzen nicht unmittelbar für ihren eigenen Stoffwechsel benötigen, die Pflanzen jedoch vor schädlichen Einflüssen von außen schützen. Sekundäre Pflanzenstoffe wie Carotinoide, Flavanoide, Saponine oder Polyphenole schützen die Pflanze z.B. vor Schädlingsbefall, Viren, Bakterien und UV-Strahlung.

Rot



Obst: Granatapfel, Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Wassermelonen, Preiselbeeren, Johannisbeeren
Gemüse: Tomate, Rote Beete, rote Paprika, Radieschen, Hagebutten
Gewürze: Chili, Pfeffer

Gelb - Orange



Obst: Banane, gelbe Äpfel, Mango, Ananas, Zitronen, Grapefruit, Mirabellen, gelbe Pflaumen, gelbe Birnen, Papaya
Gemüse: gelbe Paprika, Kürbis, Mais, Pastinake, Süßkartoffel, gelbe Zucchini
Gewürze/Kräuter: Kurkuma, Ingwer, Vanille

Grün



Obst: Apfel, Birne, Stachelbeere, Kiwi, Feigen, Trauben
Gemüse: Avocado, Artischocke, Bohnen, Brokkoli, Erbsen, Gurke, Salat, Oliven, Paprika, Spinat, Zucchini, Porree, Mangold, Kohlrabi, Kohl
Gewürze/Kräuter: alle grünen Kräutersorten wie Petersilie, Basilikum, Dill, Kerbel, Schnittlauch, Minze, Kresse, Rosmarin, Estragon

Lila



Obst: Brombeeren, Stachelbeeren, Feigen, Heidelbeeren, Holunder, Pflaumen, Weintrauben
Gemüse: Auberginen, Zwiebel, Rotkohl, Radicchio, Kohlrabi
Gewürze/Kräuter: Salbei, Thymian, Borretsch

Weiß



Obst: Litschis
Gemüse: Spargel, Knoblauch, Zwiebel, Chicoree, Rettich, Blumenkohl, Fenchel, Champignons, Lauch, Sellerie, Meerrettich
Gewürze/Kräuter: Kresse



Farben Lebensmittel



Information

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Weiterbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.