Beratung: +49 (0)821 52 79 11 | Mo - Fr.: 10 - 17 Uhr

So entfernst du Pestizide und Spritzmittel von Obst und Gemüse

Erstellt am 10.06.2022

happy vita blog reinigung obst gemuese 1

Der Verzehr von vielen Früchten und Gemüse kann aufgrund der in der Landwirtschaft häufig verwendeten Pestizide und Spritzmittel zu Problemen im Körper führen. Die Gifte werden in Früchten vor allem in den Fasern gespeichert. Daher sind Säfte von Haus aus eine gute Möglichkeit, Pestizide zu vermeiden, da man durch das Entsaften genau diese mit Gift belasteten Fasern von dem Saft mit den hochwertigen Vitaminen, Mineralstoffen, Pflanzenstoffen und Enzymen trennt.

Wenn der Boden, in dem Früchte, Salat und Gemüse angebaut werden, durch das Fehlen einer Kompostierung und falsche Düngung denaturiert wird, mangelt es allen Produkten, gleichgültig, welche man in diesem Boden anbaut, an lebendigen Wirkstoffen. Außerdem dringen selbst bei allerbesten Bodenverhältnissen Spritzmittel und Pestizide in die Pflanzen und Wurzeln ein, und sie werden von den Fasern der Pflanzen und Wurzeln aufgenommen.

 

Generell sollte man jedoch beim Kauf von Früchten, Gemüse und Salat immer darauf achten, wo es die beste und frischeste Ware gibt, also am besten von Bauern des Vertrauens, in Naturkostläden und Reformhäusern kaufen. Manchmal kann es sich auch lohnen, größere Mengen einzukaufen, da man dann einen besseren Preis erhält. Auch regionale und saisonale Produkte sind oft günstiger.

IN DIESEM VIDEO ERFÄHRST DU WIE DU PESTIZIDE VON OBST UND GEMÜSE EFFEKTIV ENTFERNEN KANNST

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Wie kann ich Pestizide von Obst Gemüse entfernen und meine Früchte richtig reinigen?

  • Einfache Lösung: Früchte unter möglichst heißem, fließendem Wasser gründlich waschen und mit einem Tuch trocken reiben.
  • Wenn man bei konventionell angebauten Früchten auf Nummer sicher gehen will, sollte man die Früchte schälen.
  • Früchte in Apfelessig legen. Der Apfelessig zieht die Pestizide aus Obst und Gemüse heraus. Ein Video mit einer Anleitung dazu findest du hier auf dieser Seite.
  • Früchte für 15 Minuten in einer Lösung aus Kaisernatron und Leitungswasser legen. Auf einen Liter Wasser kommt 1 gehäufter Esslöffel Kaisernatron. Danach die Früchte gut abwaschen.
  • Diese Obstsorten sind am meisten belastet: Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Grapefruit, Trauben, Pfirsiche, Mandarinen, Kirschen, Aprikosen.
  • Diese Gemüsesorten sind am meisten belastet: Spinat, Grünkohl, Tomaten, Paprika.
  • Folgende Obst- und Gemüsesorten sind nicht so stark mit Pestiziden belastet: Möhren, Kartoffeln, Kohlsorten, Zwiebeln, Avocado, Papaya.

Möchtest du eine Saftkur selber machen?

Dann entdecke hier unsere 7-Tage-Saftkur
als Online-Kurs

Diese Entsafter & Slow Juicer empfehlen wir für frisch gepresste Säfte und Saftkuren

Warenkorb
Nach oben scrollen