So gestalte ich eine Saftkur & Saftfasten

Saftfasten oder eine Detoxkur mit Säften, Smoothies, Shots und Suppen sind sanfte Alternativen zum Heilfasten, da der Körper bei diesen Methoden weiterhin Vitalstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Proteine und Enzyme erhält. Obwohl unsere Organe wie Lunge, Leber, Nieren, Darm oder Haut rund im die Uhr mit der Reinigung beschäftigt sind und die Schadstoffe über Körperflüssigkeiten wie Urin, Schweiß, Stuhl oder Atem ausscheiden, kann Saftfasten oder eine Detoxkur bei diesen Entgiftungsprozessen unterstützend wirken.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, mit frisch gepressten Obst- und Gemüsemischungen zu fasten oder zu entschlacken. Man könnte zum Beispiel über einen gewissen Zeitraum eine Mahlzeit durch einen Saft, Smoothie oder eine Suppe ersetzen, hin und wieder pro Woche einen Safttag einlegen oder man macht eine Saftkur über mehrere Tage beziehungsweise Wochen.

Das Saftfasten oder die Detoxkur sind wie ein Reset für den Körper und eine Entlastung des gesamten Organismus, denn ihm werden nur pures Obst und Gemüse ohne jegliche Zusatzstoffe zugeführt. Obstsäfte enthalten mehr fruchteigenen Zucker, Gemüsesäfte weniger Fruktose und sind daher für Diabetiker besser geeignet.

Vorteile von Saftkuren, Saftfasten und Detoxkuren

  • Entlastung der Organe durch schnell verdauliche Säfte

  • Verlust von überflüssigen Pfunden

  • Stärkung des Immunsystems

  • gesteigerter Konsum von Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen

  • Steigerung der Energie und Vitalität

  • Entzündungen vorbeugen und Booster für das Immunsystem

  • Schönere Haut, glänzende Haare und kräftige Nägel

Hier zeigen wir dir Rezept-Ideen für Detoxdrinks

Ingwer-Kurkuma-Shot

  • 4 cm Kurkuma
  • 4 cm Ingwer
  • 1 Zitrone
  • 1 kleines Glas warmes Wasser
  • 1 EL Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Pfeffer

Kurkuma und Ingwer waschen. Von der Zitrone die Schale entfernen und die Frucht vierteln. Kurkuma, Ingwer, Zitrone und das Wasser in den Entsafter geben. In ein Glas geben und mit Honig, Salz, Apfelessig, Zimt und Pfeffer verrühren.

Muntermacher

  • 1/2 Ananas
  • 2 Äpfel
  • 50 g Brunnenkresse
  • 50 g Sprossen
  • 1 Stängel Petersilie
  • 2 Blätter Grünkohl
  • 100 g Weizengras

Die Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden. Apfel, Brunnenkresse, Sprossen, Petersilie, Grünkohl und Weizengras waschen. Bei Bedarf das Kerngehäuse der Äpfel entfernen und die Äpfel vierteln. Den Grünkohl in Streifen schneiden, das Weizengras in 4 cm lange Stücke schneiden. Alle Zutaten in den Entsafter geben.

Stoffwechsel-Pusher

  • 2 Äpfel
  • 1 kleine Papaya
  • 1/4 Ananas
  • 1 Zitrone
  • 1 Stängel Petersilie
  • 3 cm Ingwer
  • 4 cm Kurkuma
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer

Die Äpfel waschen, vierteln und bei Bedarf das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfelviertel mit Cayenne-Pfeffer bestreuen. Die Papaya schälen und die Kerne entfernen. Die Ananas schälen und die Frucht in Stücke schneiden. Die Zitrone schälen und vierteln. Petersilie, Ingwer und Kurkuma waschen. Alle Zutaten in den Entsafter geben.

Sweet Greens

  • 300 g Trauben
  • 100 g Spinat
  • 1 Stängel Basilikum
  • 1/2 Limette
  • 1/2 Ananas

Die Trauben, den Spinat und das Basilikum waschen. Von der Limette die Schale entfernen, die Frucht vierteln. Von der Ananas ebenfalls die Schale entfernen und die Frucht in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten in den Entsafter geben.

Detox-Smoothie

  • 1 grüner Apfel
  • 2 Blätter Grünkohl (alternativ: 2 Stangen Sellerie)
  • 1/2 Gurke
  • 4 cm Ingwer
  • 6 Blätter Löwenzahn
  • 3 Stängel Brennnessel
  • 1 kleines Glas Kokoswasser

Den Apfel schälen, vierteln und bei Bedarf das Kerngehäuse entfernen. Grünkohl, Gurke, Ingwer, Löwenzahn und Brennnesseln waschen. Grünkohl in 5 cm lange Portionen und Gurke in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten mit dem Kokoswasser in den Entsafter geben.